Vertriebstraining - Verkaufstraining

Vertrieb ist der Ort an dem sich die Zukunft des Unternehmens entscheidet. Noch so tolle Lösungen, Produkte oder Dienstleistungen helfen nicht, wenn sie „im Schrank stehen“, der Kunde von ihnen nichts weiss oder wenn er den Nutzen für sich selbst nicht erkennt.  

Aus einer Studie der Hochschule Esslingen Prof. Dr. Reiner Elste sind folgende Ergebnisse zu verzeichnen:

  • 75 % der Entscheider kaufen lieber im E-Commerce  als bei einem Verkäufer vor Ort
  • 64 % der Entscheider glauben nicht dass die Verkäufer Ihre Bedürfnisse verstehen
  • 20 % der Verkaufsgespräche drehen sich um die Kundenbedürfnisse
  • 80 % der Verkaufsgespräche drehen sich um den Pitch
  • 19 % vertrauen dem Vertrieb

So ernüchternd diese Zahlen sind –  eine Lösung besteht in der strategischen Entwicklung des Vertriebs:

Baustein 1 klassisches Verkaufstraining

Grundlage für eine erfolgreiche Karriere im Vertrieb ist auch in Zeiten des  digitalen Wandel das Erlernen des Handwerks als Verkäufer/in. In einzelnen Schritten die Gesprächsphasen eines Verkaufsgesprächs zu beherrschen – die richtigen Fragen stellen können, dem Kunden zuzuhören und die Kundenbedürfnisse genau herauszuarbeiten sind wichtige Erfolgsfaktoren. Das Anwenden der Belohnungsfrage – machen wir das Geschäft – als klares Ziel im Verkaufsgespräch verinnerlicht zu haben mit dem Fokus win hoch 3 sowohl der Kunde, der Verkäufer als auch das eigene Unternehmen profitieren.

Baustein 2 Persönlichkeitsstraining

Eine immer größere Vergleichbarkeit durch Internet etc. lässt viele Unternehmer, Führungskräfte und Verkäufer zweifeln, wie sie Ihre Lösungen Produkte und Dienstleistungen an den Mann/ die Frau bringen. Ein eindeutiges Unterscheidungsmerkmal ist die Persönlichkeit des Verkäufers:

Durch die vielfältigen Möglichkeiten  und oft besser informierten Kunden kann im persönlichen Vertrieb nur die handelnde Person den Unterschied machen. Die innere Haltung zum Vertrieb, das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen sind hier die Erfolgsgaranten.

Baustein 3 Vertriebskompetenzen

Heute sind andere Vertriebskompetenzen gefordert – vor allem die Kenntnis des katuellen Kompetenzstands und dem vorhandenen Potenzial der Mitarbeiter sind für Unternehmer wie Führungskräfte ein wesentlicher Bestandteil einer guten Zukunftsplanung.

Wie verhalten Sich meine Mitarbeiter im jeweiligen Zielmarkt des eigenen Unternehmens und wie hoch ist ihr Entschuldigungsindex – das heisst wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass sie andere (Verwaltungs-) Arbeiten den eigenen Vertriebstätigkeiten vorziehen.

Baustein 4 Der Mix Machts

Für eine stetige Vertriebsentwicklung ist eine Vernetzung der einzelnen Bausteinen in regelmäßigem Training notwendig – zielgerichtet für die eigenen Produkte, Kunden und der gewählten Vertriebsorganisation.

Ob Sie als Unternehmer die Weiterentwicklung Ihrer Mitarbeiter mit uns fokussieren oder Sie sich selbst im Rahmen Ihrer Vertriebstätigkeit entfalten möchten – besprechen Sie Ihr Anliegen mit uns. Die individuelle Gestaltung der Trainings in Ihrem Haus oder ein modularer Trainingszirkel von der Verkäufergrundausbildung bis zum Verhandlungstraining im Key-Account-Management bietet Ihnen eine qualifizierte Weiterbildung für Ihren verkäuferischen Erfolg.

Schnell-Check:

Kennen Sie die wichtigsten Vertriebskompetenzen für einen erfolgreichen Vertrieb?

Evaluierung

Wir gewährleisten unsere kontinuierliche Qualität durch die Evaluierung unserer Trainings, Seminare und Workshops durch die Teilnehmer eine Woche nach dem Seminar. Als ergänzende Maßnahmen bieten wir Ihnen weitere, verschiedene Bausteine an. Abhängig von Ihren Anforderungen wie zeit- und ortsungebundene Trainingshilfen stehen wir Ihnen mit Online-Kursen vor den Trainings, einer Hospitation vor Ort am Arbeitsplatz oder beim Kunden kombiniert mit qualifiziertem Feedback oder in Telefonterminen an. Vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch, einen Telefontermin oder eine Videokonferenz für weitere Informationen und den ersten persönlichen Eindruck.

Kennenlern-Gespräch vereinbaren

Wir freuen uns auf Sie!

Beispielsablauf eines Seminars

Im Vorfeld wird eine individuelle Befragung der Teilnehmer nach deren Wissensstand und deren Nutzen-Wünsche für den beruflichen Alltag als Basis für das Seminar durchgeführt. Sie stellt die Basis für eine effiziente Nutzung des Seminartags dar.

Machen Sie den Persönlichkeits-Check:

1. Sie haben Ihr persönliches Selbstmanagement im Blick?

2. Sie kennen Ihre persönlichen Antreiber?

3. Sie kennen Ihren bevorzugten Verhaltensstil?

4. Ihnen fällt es leicht vor anderen zu reden und zu präsentieren?

5. Sie haben Ihre persönlichen Ziele im Blick?

6. Sie erreichen in ihren Gesprächen leicht Ihre Ziele?

7. Sie fühlen sich in Ihrer Haut wohl?

8. Sie planen regelmäßige Weiterbildungszeiten für sich ein?

9. Sie kommen leicht mit Ihren Gesprächspartnern aus?

10. Sie kennen Ihre inneren Motivatoren?
Kontaktieren Sie uns:
+49 6221 599 100 0

Die Bausteine des jeweiligen Seminars werden nach definierten Erfolgs-Kriterien aufeinander aufgebaut.

Seminar Bausteine

Jede Sequenz besteht aus mehreren Einzelschritten.