„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ – Antoine de Saint-Exupery

Coaching für Führungskräfte

Kompetenz erweitern, Motivation steigern

Die Führungskraft steht im permanenten Spannungsfeld der heutigen und zukünftigen Anforderungen und dem Gerecht werden gegenüber der Unternehmensleitung und dem Team. Heute Spitzen-Monats-Ergebnisse liefern und Entwicklung der Leistungsträger von morgen initiieren – delegieren und führen, einfordern und fördern – eine sich zuspitzende Gratwanderung im Führungsalltag. Die Kunst liegt darin, die Mitarbeiter zu Höchstleistung zu motivieren und dabei die Ressource Mensch sorgsam zu achten. Erobern Sie die Höhen einer erfolgreichen Führungspersönlichkeit, durch die Weiterbildungsreihen mit Workshops, Trainings und persönlicher Hospitation.

Warum Führungskräftecoaching?

Was glauben Sie – sagen Ihnen Ihre Mitarbeiter die Wahrheit über Sie?

Psychologisch gesehen ist es eher unwahrscheinlich, dass sie das tun – sie werden eher taktieren und „diplomatisch“ antworten, wenn Sie bezüglich Ihres Führungsstils bei Ihren Mitarbeitern ein Feedback einfordern. Führungskräfte bekommen hier in der Regel keine ehrlichen Rückmeldungen, weil sie von Menschen umgeben sind, die von ihnen abhängig sind. Und je höher die Position der Führungskraft, desto weniger ist normalerweise ein objektives Feedback des Umfeldes zu erwarten.

Um jedoch langfristig erfolgreich zu sein, muss man sich weiterentwickeln und den eigenen Führungsstil hinterfragen. Man ist also einerseits auf ein Feedback von außen angewiesen, andererseits ist man im eigenen Unternehmen mehr oder weniger isoliert. Umso notwendiger wird der Blick von außen. Die Lösung: ein Feedback durch einen externen, „neutralen“ Coach im Rahmen eines professionellen Führungskräftecoachings.

Was ist Führungskräftecoaching?

Den Erfolg als Führungskraft bestimmt nicht nur Ihr Fachwissen

Ganz wesentlich sind Ihr Führungsstil und Ihre Führungskompetenz. Ein gutes Coaching für Führungskräfte vermittelt die erforderlichen Fähigkeiten dazu – zum Beispiel die Motivationsfähigkeit, aber auch die Kommunikations- und Konfliktfähigkeit. Beim Coaching für Führungskräfte gibt Ihnen der Coach ein Feedback zu diesen Fähigkeiten, das Sie sonst von Mitarbeitern und Vorgesetzten gar nicht oder nur selten bekommen. Ein externer Coach wirkt wie ein Spiegel, ein Reflektor. Er deckt gezielt Defizite auf und übt mit Ihnen neue Verhaltensweisen ein.

In einem guten Führungskräftecoaching haben Sie also die Möglichkeit, sich selbst zu reflektieren. Sie werden ermutigt, Ihr eigenes Verhalten aus der Vogelperspektive zu betrachten. Sie erhalten einen neutralen Blick auf das eigene Führungsverhalten – auf ihre Stärken und Schwächen. Diese Erkenntnisse sind die Basis für die Entwicklung eines authentischen, individuellen Führungsstils und damit für Ihren langfristigen persönlichen Erfolg.

Der Coach nutzt dazu verschiedene Fragetechniken und Übungen, um Denkprozesse anzustoßen. Sie erhalten eine persönliche Standortbestimmung und gezielte Anregungen und Empfehlungen zur Weiterentwicklung Ihrer Führungskompetenzen („Excellence in Leadership“).

Ich bin zwar erfolgreich – aber ist mein Führungsstil noch zeitgemäß?

Das Coaching für Führungskräfte richtet sich nicht nur an aufstrebende Mitarbeiter, die ihren Führungsstil erst noch finden müssen, sondern auch an „alte Hasen“. Im Laufe der Berufsjahre bilden sich bestimmte Verhaltensweisen aus, die von Zeit zu Zeit hinterfragt werden sollten. Oft ist die Situation so, dass im Berufsalltag jahrelang keine Zeit für eine Weiterentwicklung geblieben ist – das kann sich irgendwann rächen, denn Stillstand bedeutet in der heutigen Zeit immer auch Rückschritt.

Was macht einen guten Chef bzw. eine gute Chefin aus?

Heutzutage genügt es sicher nicht mehr, als Chef/Chefin nur eine Aufsichtsperson zu sein, zu delegieren und ab und zu die Feuerwehr zu spielen, wenn’s irgendwo brennt. Führungskräfte müssen auf allen Ebenen die Fähigkeit besitzen, Mitarbeiter zu motivieren, sie mitzureißen und ihnen ein Vorbild zu geben. Eine professionelle Mitarbeiterführung berücksichtigt, dass gegenseitiger Respekt und Vertrauen die Basis dafür sind, dass Mitarbeiter sich ihrem Chef gegenüber loyal verhalten. Mitarbeiter sollen nicht aus Angst gute Leistung bringen, sondern aus einer inneren Motivation heraus. Ein moderner Führungsstil ist daher enorm wichtig, um dieses Potential voll auszuschöpfen.

Wie läuft ein Führungskräftecoaching ab?

Im Unterschied zu einem einmaligen Führungskräftetraining, das meist in Gruppen stattfindet, versteht sich das Coaching als sehr persönliche, begleitende Beratungsform. Coach und Führungskraft bewegen sich auf Augenhöhe und treffen sich in der Regel in einem gemeinsam festgelegten Rhythmus. Jedes Führungskräftecoaching ist anders, es wird vom Coach individuell auf die Führungskraft ausgerichtet.

Als externer Berater ist der Coach nicht in das Arbeitsumfeld der Führungskraft eingebunden. Dadurch besteht von vorneherein die notwendige Distanz, um offen über „heikle“ Punkte sprechen zu können. Dabei werden auch Defizite im Führungsstil aufgedeckt, weshalb als Grundvoraussetzung für ein funktionierendes Coaching die Akzeptanz, der gegenseitige Respekt zwischen Coach und Führungskraft gegeben sein muss – die Chemie muss stimmen. Nur auf dieser Basis wird ein Coaching-Prozess erfolgreich sein.

Der Ablauf eines Führungskräfte-coachings

Der Prozess an sich kann folgendermaßen aussehen

Ein professionelles Führungskräftecoaching geht dabei sehr individuell vor: Zum Beispiel könnte es darum gehen, wie eine weibliche Führungskraft sich ihren männlichen Kollegen gegenüber durchsetzen kann. Oder wie jemand, der zum ersten Mal eine Führungsaufgabe übernehmen soll, seinen eigenen Führungsstil findet, der zu seiner Persönlichkeit passt und deren Stärken richtig ausspielt.